Beeplog.de - Kostenlose Blogs Hier kostenloses Blog erstellen    Nächstes Blog   


    Luftsportinfos
 

Du befindest dich in der Kategorie: Allgemeines

Freitag, 31. August 2012

Faszinierender Luftsport leicht zu erlernen!
Von martymcfly83, 11:29

Wer im Sommer viel unterwegs ist und sich dabei gerne in der freien Natur und unter freiem Himmel bewegt, dem sind mit ziemlicher Sicherheit die ein oder anderen Flugobjekte am Himmel umherkreisend aufgefallen, die offensichtlich weniger einen wirklichen Zweck erfüllen, als viel mehr der sportlichen und luftigen Freizeitgestaltung dienen.

Beste Voraussetzung für Neueinsteiger im Spätsommer

TandemsprungInsbesondere in den letzten Sommertagen, wenn es so langsam wieder in Richtung der dunklen Jahreszeit geht, erfreuen sich zahlreiche Luftsportarten wie etwa das Gleitschirmfliegen, das Segelfliegen oder auch eine Ballonfahrt enorm großer Nachfrage. Und im Prinzip ist dies auch die genau richtige Jahreszeit dafür. Die Temperaturen sind angenehm; nicht zu kalt, nicht zu warm und auch die thermischen Verhältnisse sind insbesondere für unerfahrene Anfänger oder ganz neue Einsteiger nahezu perfekt.
Doch wo kann man noch schnell solche Sportarten, wie beispielsweise das Paragleiten, auch unter der Bezeichnung des Gleitschirmfliegen bekannt, so kurz vor dem einbrechen des Herbstes erlernen, so dass man im nächsten dann anstehenden Frühjahr gleich starten kann und die Freiheit über den Wolken, die ein solcher Ausflug mit einem Gleitschirm, aber natürlich auch anderen Fluggeräten gewährt zu genießen?

Vor jedem Vergnügen steht die Pflicht

Die Antwort liegt eigentlich klar und unübersehbar auf der Hand. - Überall wo in irgendeiner Form gesegelt, geflogen oder gesprungen wird, findet sich in aller Regel auch eine entsprechende Schule wieder, in der man dann in Form von kompakten Anfängerkursen das gewünschte Flugobjekt zu beherrschen erlernen kann. Oft kann hier sogar nach nur ein paar wenigen Stunden der erste Ausflug, wenn auch natürlich noch nicht ganz auf sich alleine gestellt erfolgen und vor allen Dingen erlebt werden. Bei einer Ausbildung zum Paragleiter ist dies genauso der Fall wie beim Fallschirmspringen oder Drachenfliegen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung geht es dann auch gleich schon via Tandemflug hoch hinaus und an lernt sie Faszination des sich beinahe frei in der Luft zubewegen, wie es ansonsten nur Vögel bewerkstelligen können, schon mal ganz gut kennen, ehe es im nächsten Jahr dann mit den ersten Sonnenstrahlen alleine hoch hinaus gehen kann und dann mit sich und seinem Fluggerät die Faszination des Fliegens erleben kann und darf.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Montag, 09. Juli 2012

Mut, Luftsport und Erfolg - Corrina Schwiegerhausen
Von martymcfly83, 15:36

All zu viele Extremsportlerinnen gibt es nicht. Nicht in Europa, nicht in den USA und auch sonst ist das zarte, weibliche und meist eher grazile Geschlecht in Sachen Extremsportarten in luftigen Höhen wie Fallschirmspringen, Drachenfligen, Gleitschirmfliegen oder auch dem waghalsigen Kunstflug, nicht allzu oft vertreten. Woran dies genau liegt, darüber lässt sich indes nur mutmaßen. Unter dem Strich, folgt man den Ausführungen von Verhaltenspsychologen, liegt es wohl tief im Wesen des weiblichen Geschlechtes verwurzelt. - Eine Art Urinstinkt der dafür sorgt, dass Frau unnötige Gefahren eher meidet wie der Teufel das Weihwasser. Hinzu kommt die meist eher auf Sicherheit bedachte Sozialisation der Doppel-X-Chromosom-Träger.

Ausnahmen bestätigen die Regel

gleitschirm_2Selbst redend ist es aber wie, mit und bei Allem: Ausnahmen bestätigen im Normalfall die Regel. Und wenn dies so ist, wird einer solchen Frau, die alle Regeln bricht und diese somit auch irgendwie bestätigt, dann auch besonders große Aufmerksamkeit zu teil. Eine Frau die dem Klischee eines ängstlichen Wesens vollkommen widerspricht ist aus der Hansestadt Bremen stammende Corrina Schwiegershausen. Die 39 jährige die nach eigenen Angaben früher unter Höhenangst litt ist nämlich die mit großem Abstand Erfolgreichste in ihrer Sportart, viel mehr Extremsportart. Corrina Schwiegershausen hat sich dem Gleitschirmfliegen oder auch Hanggliding, wie das Fliegen mit Gleitschirm neuerdings auch bezeichnet wird, verschrieben; Und dies, wie bereits erwähnt, höchst erfolgreich. Auf der Habenseite der erfolgreichen, im Luftsport mittlerweile tief verwurzelten Norddeutschen stehen nämlich so einige Titel. Darunter vier Weltmeister, Europameister sowie deutsche Meistertitel.

„Who cares about Gravity?“

Erfolge die sich für die Bremerin lohnen und bezahlt machen. Sie hat es geschafft und wurde in den exklusiven Kreis der Sportler aufgenommen, die von dem großen österreichischen Power-Brause-Herstellers „Red Bull“ gesponsert, gefördert und vermarktet werden. Die Schwieghausen hat somit optimale Bedingungen um sich auch zukünftig mit weiteren Titeln, Rekorden und Auszeichnungen schmücken zu können. Diese optimalen Voraussetzungen alleine reichen allerdings noch nicht dazu, dass sich Erfolge einfach so einstellen. Wie in allen anderen Sportarten auch, ist es auch im Luftsport die Übung und das stetige harte Training an Technik, mentaler Einstellung, etc. was den Meister macht und in der Folge zu Titeln, Anerkennung und Auszeichnungen führt. So hat die ehrgeizige Red Bull Team-Kollegin von absoluten Sportstars wie Formel 1 Weltmeister Sebastian Vettel, Ex Skispringer Adam Malysz oder der schwedische Ski-Alpin Star Aksel Lund Svindal in ihrer Sportlerkarriere, alleine mit ihrem Lieblingssportgerät für den Luftsport, dem Gleitschirm, bereits mehr als 35.000 km zurück gelegt und mindestens genauso viele sollen noch folgen. Auch in diesem Jahr stehen noch zahlreiche Titelkämpfe an und Corrina Schwiegerhausen ist fest dazu entschlossen weiter an ihrer Medaillensammlung im Luftsport zu arbeiten. So sollen in diesem und in den kommenden Jahren zahlreiche weitere Erfolge folgen. Zumindest sind diese fest eingeplant. Die Aussichten dass es klappt, sehen auf jeden Fall blendend aus für die „Grande Dame“ des Luftsport. Nicht zuletzt auch, weil ihr der Sponsor den Rücken frei hält bzw. „Flügel verleiht“ und sie sich voll und ganz auf ihren Sport konzentrieren kann. Immer getreu dem eignen Motto: “Who cares about gravity?” Eine faszinierende Sportlerin, die in der Welt des Luftsport mehr als heimisch geworden ist und die zeigt, dass entgegen weit verbreiteter Klischees, auch Frau, mit viel Wille, Engagement und Leidenschaft an der Sache, all das machen kann, was Mann auch auch tut. Mag es noch so verrückt und halsbrecherisch sein... Corrina Schwiegerhausen ist ein schillerndes Beispiel dafür und hat längst eine Vorbildfunktion für viele Nachwuchssportler, ganz gleich welchen Geschlechtes!

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Dienstag, 22. Mai 2012

Fünf Rekorde für die Ewigkeit?!
Von martymcfly83, 09:56

Es wird nicht mehr allzu lange Dauern, dann wird es soweit sein... So alles, wie wir wohl alle hoffen, wie geplant und vorgesehen läuft, bzw. in diesem Kontext scheint mir die treffendere Wortwahl eher „fliegt“ zu sein, wird Österreich, der Energiedrink-Hersteller Red Bull, als auch die NASA in Kooperation mit der US-Air Force und natürlich nicht zu vergessen der eigentliche Rekordmann selber um gleich fünf Rekorde reicher sein.

Hohes Risiko als Preis für den Rekord

Das Vorhaben des bereits wegen anderer Extremsportaktionen zu Luft aus den Medien hinreichend bekannten Österreicher Felix Baumgartner ist mehr als ambitioniert und beinhaltet auch eine Menge Risiko bei der Umsetzung.cc-licenced-wikicommons_author-RobbDafür stellen die neuen Rekorde die aufgestellt werden sollen eine vor wenigen Jahren noch nicht vorstellbare Bestmarke auf, die wohl auch in dieser Form bis in alle Ewigkeit bestand haben wird und kaum zu schlagen bzw. zu überbieten sein wird.
Seit nun mehr über eine Dauer von fünf Jahren bereitet sich der bereits 43jährige Extremsportler auf sein Rekordunterfangen vor. Gemeinsam mit seinen Sponsoren ist alles penibel geplant und was möglich auch unzählige Male erprobt, berechnet und getestet. Doch worum geht es genau? Welche fünf Rekorde sind so außergewöhnlich, dass sich noch keiner daran versucht oder gar getraut hat?

Im Erfolgsfall winkt Unsterblichkeit

Nun es geht um nicht mehr und nicht weniger als darum neue Best-, bzw. Rekordmarken im Luftsport zu setzen. Rekorde die wohl bis in alle Ewigkeit Bestand haben werden, da eine Steigerung darüber hinaus aus mehreren Gründen unmöglich scheint. Bereits das aktuelle Vorhaben übersteigt selbst die Vorstellung der meisten Extremsportler...
Klappt es ist dem Ösi ein Platz in den Geschichtsbüchern sicher, wenn nicht, eine Trauerfeier wohl unvermeidbar... Baumgarnter wird im August bis an seine Grenzen gehen müssen. Mehr noch: Bis an die Grenzen des körperlich noch gerade machbaren, will er folgende Rekorde für sich reklamieren:
  • Höchste bemannte Ballonfahrt (36.000 Metern über Normal-Null) die jemals gewagt wurde;
  • Höchster sich jemals ereignete Absprung aus einem Ballon (ebenfalls aus einer Höhe von schier unglaublichen 36.000 Metern);
  • Ein freier Fall der mit einer Dauer von mutmaßlich knapp fünf Minuten länger Dauern wird als jemals ein freier Fall eines Lebewesens zuvor;
  • Das Ganze mit einer Geschwindigkeit die in etwas der Schallgeschwindigkeit von rund 1.200 km/h entspricht (Bezugsgröße ist hier der eines Festkörpers in der Luft)
  • Klappt alles wie anvisiert, wird dieser freie Fall mit einer Fallstrecke von 34.500 Metern der längste bzw. weiteste jemals getätigte sein...
  • Fest steht, soll alles wie geplant klappen, muss alles einhundertprozentig passen und stimmen. Das fängt dann bei den optimalen Wetterbedingungen an und endet in der richtigen und punktgenauen Konzentration vor und während des Vorhabens. Kurz: Alles muss zu 100 Prozent stimmen, sonst könnte es ganz schnell zu einem fatalen Unglücksfall kommen. Denn wenn etwas unvorhergesehenes passiert, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass der österreichische Rekordmann, mit dem Leben dafür bezahlt höchst wahrscheinlich. Mit ein paar harmlosen Knochenbrüchen wird es dann mit Sicherheit nicht getan sein. Doch an so etwas sollte man erst gar keine Gedanken verschwenden, es wird schon alles gut ausgehen... zumindest wünsche ich dies Felix Baumgartner und seinen Angehörigen von ganzem Herzen... Wenn es soweit ist werde ich hier selbstverständlich berichten...! Ganz gleich wie es ausgehen wird...!

    [Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


    Nächste Seite »

    Kostenloses Blog bei Beeplog.de

    Die auf Weblogs sichtbaren Daten und Inhalte stammen von
    Privatpersonen. Beepworld ist hierfür nicht verantwortlich.

     


    Navigation
     · Startseite

    Login / Verwaltung
     · Anmelden!

    Kalender
    « Dezember, 2017 »
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
        123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031

    Kategorien
     · Alle Einträge
     · Allgemeines (23)

    Links
     · Kostenloses Blog

    RSS Feed